1 Jahr Megos IT Security Blog

Nach 1 Jahr und 38 Blog-Einträgen ein Jubiläums-Eintrag zum Thema „Wie bloggt es sich denn so, Herr Brunner?“


Bei der Suche nach dem Thema für den ersten Blog-Eintrag im neuen Jahr habe ich gesehen, dass ich hier nun ziemlich genau 1 Jahr lang schreibe, und habe darum spontan beschlossen, Sie mit einem Jubiläums-Blog-Eintrag zu beglücken. Es wird Blog-Eintrag Nr. 39, sagt mir WordPress.

Ich werde über ein paar Meta-Informationen rund um das Blog plaudern, die für sich alleine keinen eigenen Eintrag hergeben, aber hoffentlich trotzdem interessant sind und einigermassen zum Jubiläum passen:

Hingen mein Vergnügen und meine Motivation hier zu schreiben rein davon ab, wie viele Leser ich zurzeit habe, würde ich wohl aufhören und nach Hause gehen.

IT Security ist natürlich ein beliebtes Thema. Es gibt darum eine ganze Menge Blogs dazu – ein Blog ist offenbar fast Pflicht für Firmen aus der Branche – und die meisten davon sind älter als meines. Viele haben auch mehr Inhalt. So lande ich bei einer allgemein gehaltenen Google-Suche z.B. nach „IT Sicherheit Blog“ noch nicht in den 100 ersten Treffern. Das Blog hat auch noch keine Links auf wichtigen und gut besuchten Seiten bekommen.

Das führt, eigentlich wenig überraschend, zu einem bisher absolut bescheidenen Traffic. Ich kenne allerdings von privaten Websites her bereits, wie lange es dauern kann, sich wirklich zu etablieren, und mache mir im Moment deshalb keine allzu grossen Sorgen.

Eine weitere Erkenntnis des vergangenen Jahres: Es ist gar nicht so einfach, Themen zu finden, die nicht an 100 anderen Orten schon zu Genüge durchgekaut wurden, oder bei bekannten Themen neue Blickwinkel zu entdecken. Allerdings gibt es eine Menge Blogs, die hauptsächlich News bringen und kaum Analysen oder fundierte Meinungen, so dass durchaus eine Nische übrigbleibt.

Ich möchte bei dieser Gelegenheit mal gezielt auf meine Blogroll am Schluss der Spalte links hinweisen: Ich habe versucht, eine Liste zu erstellen, die wirklich nur die besten IT-Sicherheits-Blogs auf Deutsch enthält, als Orientierungshilfe für Sie im angesprochenen Meer von Security-Blogs.

Es ist ein auffälliges Phänomen, dass sich viele Leute um das Thema Sicherheit drücken, aus vielfältigen Gründen wie z.B. Faulheit, der falschen Annahme, dass es einen selbst wohl schon nicht treffen wird, oder dem simplen Irrtum, man habe nur wenig zu verlieren.

Mein persönlicher Lieblings-Ansatz, wie man hier etwas verbessern könnte, ist Psychologie: Mit welchen psychologischen Tricks und Kniffen bringt man die Leute trotzdem dazu, sich mehr als bisher um IT-Sicherheit zu kümmern? Zwei Beiträge in dieser Richtung: Alles ist zu kompliziert, wenn man nicht will und Gefahren beurteilen kann so seine Tücken haben

Ich hoffe, dass es mir gelingt, hierzu noch einige gute Ideen zu entwickeln.

Was ich gar nicht mag, und nach diesem Blog-Jahr noch weniger als früher, und was ich auch für kaum zielführend ansehe, ist Angstmachen. Speziell Antiviren-Herstellen fallen in dieser Beziehung für meinen Geschmack entschieden zu häufig auf. Wenn ich Panikmache sehe, muss ich fast darüber schreiben, sofern ich gutes Material finde, um gegensteuern zu können.

Es ist absolut kontraproduktiv, wenn sich Leute über die falschen Dinge Sorgen machen!

Wiederum 2 Beiträge in dieser Richtung: Android-Sicherheitslücken: Der Himmel stürzt nicht ein und Kryptologen gegen Hacker: Wer gewinnt?

Zum Schluss noch ein Informations-Häppchen. Beim Eintrag, der bisher am meisten Aufmerksamkeit erfuhr, ging es etwas zu meinem Ärger nicht zentral um Security im eigentlichen Sinn, aber so ist das eben, wenn am kurz vor der maximalen Ausdehnung einer „Bubble“ über etwas berichtet: Monero und die wilden Schürfer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s